Transpulmin® - Die Heilkraft der Natur

Inhaltsstoffe

Die Heilkraft der Natur

Die Erkältung ist eigentlich ein Sammelbegriff für meist rasch auftretende Erkrankungen der oberen Luftwege. Normalerweise werden sie von Viren verursacht und von leichtem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen begleitet.

Da die Schleimhäute der Atemwege wie eine Art Filter gegen Viren in der Luft funktionieren, treten hier zuerst die Anzeichen einer Erkältung auf.

Besonders bei feuchtem, kaltem Wetter sind viele Menschen von Erkältungen betroffen.Kaum sinken die Temperaturen, kündigt sich bei vielen durch eine Schniefnase, Husten, raue Stimme und einem Kratzen im Hals eine Erkältung an.

Um zu verhindern, dass sich aus einer leichten Erkältung eine schwere Grippe entwickelt, kann die Kraft der Natur helfen. "Gegen alles ist ein Kraut gewachsen", weiß der Volksmund sicher nicht ohne Grund.

In Transpulmin vereinen sich viele wertvolle Extrakte von Heilkräutern aus nah und fern zu einer wohltuenden und hilfreichen Kombinatione ätherischer Öle.

Campher & Kiefernnadeln

helfen Erkältungen zu bekämpfen und befreien natürlich verstopfte Atemwege

Campher

Campher wird hauptsächlich aus der Rinde des Campherbaumes gewonnen, der in Japan, Ostasien und Ostafrika beheimatet ist. Das Öl des Camphers wirkt durchblutungsfördernd. Darüber hinaus wirkt es schleimlösend. Zusammen mit den anderen Wirkstoffen sorgt es dafür, dass Erkältungen und die damit einhergehenden entzündlichen Erkrankungen der Atemwege bald wieder ausheilen.

Kiefernnadeln

Die heilende und wohltuende Wirkung der heimischen Kiefernnadel ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Das aus den Nadeln gewonnene Öl wirkt leicht antiseptisch, lockert zähen Schleim und erleichtert das Abhusten.

Im Verbund mit Eukalyptus, Pfefferminze und Campher zählen Kiefernnadeln zu den beliebtesten Heilmitteln, wenn es darum geht, eine Erkältung mit natürlicher Unterstützung auszukurieren.

Sternanis, Thymian und Lavendel

entspannen die Bronchien bei Hustenbeschwerden

Sternanis

Der Sternanis ist im fernen Osten zu Hause. Sein Geschmack und Duft ähnelt dem Anis, dem der Sternanis auch seinen Namen verdankt.

Durch seine schleimlösenden Eigenschaften hat er eine unterstützende Wirkung auf den gesamten Atmungsapparat.

Thymian

Der Thymian ist besonders als universelle Gewürzpflanze in der mediterranen Küche bekannt. Aber auch als Heilpflanze ist er ein wahrer Tausendsassa. Es gibt kaum ein Einsatzgebiet, wo der Thymian nicht helfen könnte. Seine größte Stärke liegt jedoch in seiner schleimlösenden und desinfizierenden Wirkung auf die Atmungsorgane bei Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit.

Lavendel

Der wohlduftende Lavendel kommt ursprünglich aus Südfrankreich, wo er auf großen Feldern gedeiht. Aber auch in heimischen Vorgärten erfreut er sich aufgrund seines Geruchs und der hübschen Blüten immer größerer Beliebtheit. Er beruhigt und wirkt auf vielfältige Weise heilsam auf den Menschen. Bei Erkältungskrankheiten trägt Lavendel zur allgemeinen Entspannung bei.

Pfefferminze & Eukalyptus

befreien auf natürliche Weise verstopfte Atemwege und helfen Erkältungen zu bekämpfen

Pfefferminze

Die Pfefferminze verdankt ihre Beliebtheit nicht nur ihrem frischen Geschmack, sondern auch ihrer großen Heilkraft: Das im Pfefferminzöl enthaltene Menthol wirkt antibakteriell und hilft, Infektionen der oberen Atemwege, Schleimhautentzündungen im Mund und Rachenbereich sowie Fieber zu bekämpfen. Aber auch bei Magen- und Darmerkrankungen ist es für seine wohltuende Wirkung bekannt. Außerdem wird Pfefferminzöl aufgrund seiner kühlenden Wirkung bei der Behandlung von Muskel- und Nervenschmerzen sowie bei Kopfschmerzen angewendet.

Eukalyptus

Es gibt pflanzliche Heilmittel, die findet man förmlich vor der eigenen Haustür, andere wiederum kommen von sehr weit her: Eukalyptusbäume z. B. haben ihre Heimat unter anderem in Australien, dort sind 70% aller Bäume Eukalyptusarten.

Das intensive ätherische Eukalyptusöl wird aus den Blättern gewonnen, es sorgt für eine verbesserte Durchblutung, wirkt schleimlösend.